3 neue IP-Kameras von D-Link

DCS-8010LH DCS-8010LH

Der Netzwerkexperte D-Link stellt Ende Juli 2018 drei neue WLAN-IP-Kameras vor. Das kleinste Modell DCS-8010LH nimmt Videos nur mit einer Videoauflösung von 1280 x 720 Pixeln (720p) auf. Die beiden größeren Modelle DCS-8300LH und DCS-8525LH bringen es auf eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (1080p).  Der Unterschied der beiden großen Modell liegt nicht nur in der Kamera sondern im vor allen Dingen in deren Fuß. Die DCS-8300LH hat einen starren Aufsteller, der der DCS-8525LH läßt sich ferngesteuert drehen (170° bis + 170°, insgesamt 340°) und nach oben und unten (-20° bis +90°, insgesamt 110°) bewegen. Außerdem befindet sich ein Netzwerkanschluss in der Basis dieser Kamera und mit dem eingebauten Lautsprecher kann man aus dem Urlaub mit dem Einbrecher reden, der gerade in der Heimat etwas aufräumt. Reden kann man auch zuhause mit den Kameras, da sie kompatibel zu Amazons Alexa sowie den Google Assistant sind.

D-Link DCS-8525LH
DCS-8525LH

Allen Modellen gemeinsam ist die Bewegungs- und Geräuscherkennung, 5 Meter Nachtsicht, die von Infrarot-LEDs unterstützt wird, ein Mikrofon, die Anbindung per WLAN und Bluetooth und die Speicherung der Videos auf einer MicroSD-Karte und in der D-Link-Cloud. Hier finden wir, wie bei etlichen anderen Herstellern auch gleich das Anschlussgeschäftsmodell von D-Link: Mit der Probeversion des Cloud-Abos, können die Aufzeichnungen von bis zu drei Kameras für 24 Stunden gespeichert werden, mehr Kameras und Speicherdauer kosten zusätzlich.

Übersicht über die Funktionen der IP-Kameras

Modell HD Wi-Fi Kamera DCS-8010LH Full HD Wi-Fi Kamera DCS-8300LH Full HD Pan & Tilt Wi-Fi Kamera DCS-8525LH
Kamera-Auflösung 1280 x 720 Pixel (720p) 1920 x 1080 Pixel, (1080p) 1920 x 1080 Pixel, (1080p)
Bildwinkel (horizontal) 96° 137° 98°
Bildwinkel (vertikal) 53° 71° 52°
Maximale Bildwiederholungsrate 30 fps 30 fps 30 fps
Audio Mikrofon Mikrofon Zwei-Wege-Audio (Mikrofon & Lautsprecher)
Geräusch- und Bewegungserkennung ja ja ja
Nachtsicht 5 Meter (IR-LEDs) 5 Meter (IR-LEDs) 5 Meter (IR-LEDs)
Speicherung Cloud oder MicroSD-Karte Cloud oder MicroSD-Karte Cloud oder MicroSD-Karte
Netzwerk WLAN 802.11b/g/n mit WPA/WPA2 Verschlüsselung
2.4-GHz-Band
Bluetooth 2.1/3.0/4.0
WLAN 802.11b/g/n mit WPA/WPA2 Verschlüsselung
2.4-GHz-Band
Bluetooth 2.1/3.0/4.0
WLAN 802.11b/g/n mit WPA/WPA2 Verschlüsselung
2.4-GHz-Band
Bluetooth 2.1/3.0/4.0
10/100 BASE-T Fast-Ethernet-Port
Blende F2.2 F2.4 F2.0
Preisempfehlung 92,90 Euro 102,90 Euro 153,90 Euro
D-Link IP-Kamera DCS-8300LH
DCS-8300LH

Bedienung über die App

Die App zur Steuerung der Kameras ist für iOS und Android erhätlich und sieht sehr aufgeräumt aus. Anlegen eines mydlink-Accounts, konfigurieren der Kamera und Anmeldung zur Cloudspeicherung gehen problemlos vonstatten. Die aufgezeichneten Videos werden in einer übersichtlichen Timeline präsentiert. Von hier kann man sich die Videos anschauen und Snapshots oder das gesamte Video auf dem Smartphone oder Tablet speichern. Natürlich kann man sich auch ein Live-Video der Kamera anzeigen lassen. Über die App ist zusätzlich der Zugriff auf die MicroSD-Karte der Kameras möglich.

Fazit

Nettes Design ohne großartige technische Neuerungen. Der Funktionsumfang hält keine Überaschungen bereit, die D-Link-Kameras können genau so viel oder so wenig wie viele andere Smarthome-Kameras. Die direkte Einbindung in ein vorhandenes Smarthome-System ist zwar nicht vorgesehen, aber auf Umwegen möglich. Die App ist praktisch und einfach zu bedienen. Ein absolutes no-go ist für mich der Zwangsumweg über die D-Link-Cloud, die Bilder aus meinem Haus möchte ich nicht irgendwo im Netz speichern, ohne einen direkten Einfluss auf deren Sicherheit zu haben. Wer die Kameras, wie in der Pressemitteilung zum Marktstart erwähnt, im Firmenumfeld einsetzen möchte, wird auch mit dem Thema Datenschutz Probleme bekommen, die DSGVO läßt grüßen.

DCS-8525LH

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.