DECT-ULE

DECT-ULE ist einer der vielfältigen Funkstandards zur Anbindung von Sensoren und Aktoren im Smarthome. ULE ist eine Erweiterung des, für Schnurlostelefone entwickelten, Standards DECT. Die Abkürzung steht für „Digital Enhanced Cordless Telecommunications Ultra Low Energy“. Dieser Funkstandard hat einige Vorteile gegenüber anderen Funktechniken.

  • Für die Übertragung ist ein eigener Frequenzbereich zwischen 1.880 bis 1.900 MHz reserviert. Die meisten anderen Lösungen teilen sich Frequenzbänder, auf denen es teilweise schon sehr eng wird.
  • Die Kommunikation kann per 128-Bit AES verschlüsselt werden.
  • Die Kommunikation weist eine geringe Latenz auf.
  • Die Reichweite ist auf den Gebrauch innerhalb von Häusern abgestimmt.

Die Anzahl, der nach dem ULE-Standard zertifizierten Aktoren und Sensoren, ist zurzeit noch sehr überschaubar. Ein großer Vorteil ist aber, das viele der weit verbreiteten Fritzboxen DECT-ULE unterstützen.

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.