Smarthomesoftware – OpenHAB

OpenHAB Sitemap

Die OpenHAB-Entwickler haben es sich zum Ziel gesetzt eine einheitliche Oberfläche für die unterschiedlichsten Hausautomationssysteme zu entwickeln. Integriert werden nicht nur klassische Sensoren und Aktoren bzw. deren Protokolle, sondern auch Multimedia-Komponenten und Webdienste. OpenHAB wurde in Java entwickelt und kann auf jeden Gerät ausgeführt werden, dass eine Java Virtual Machine ausführen kann (u. a. Windows, Linux und Mac). Geräte und Protokolle werden über sogenannte Bindings in OpenHAB eingebunden. Die Anzahl der Bindings und damit der unterstützten Geräte wird ständig größer.
OpenHAB besitzt eine Regel-Engine in der die Logik des Smarthomes programmiert wird. Die Programmiersprache ist recht ähnlich zu Java. Die Syntax der Regeln und Skripte kann recht schnell erlernt werden. Werte können in verschiedenen Datenbanken dauerhaft gespeichert und grafisch visualisiert werden. Man erzielt recht schnell erste Erfolge mit der Automatisierung seines Hauses  mit OpenHAB, einzig ausgefeilte Benutzeroberflächen brauchen eine längere Einarbeitungszeit.

OpenHAB Designer

Visualisierung

In OpenHAB integriert ist eine Visualisierung per Weboberfläche zur Steuerung der Smarthome-Geräte, außerdem haben die Entwickler native Apps für Android-Smartphones und iPhones pregrammiert. Neben den Standard-Visualisierungen die Smarthome-Benutzeroberfläche von OpenHAB mittels GreenT und CometVisu dargestellt werden. GreenT ist eine Web-Applikation, die auf Safari-, Chrome-und Webkit-Browsern, iOS, Android OS ausgeführt werden kann. CometVisu ist ebenfalls ist eine webbasierte Visualisierungslösung und läuft auf allen modernen Browsern außer dem Internet Explorer.

Unterstützte Systeme Asterisk
ComfoAir Zehnder
digitalSTROM
DMX
eKey
Energenie
Enigma2
EnOcean
Fritz Box
Fritz AHA
HomeMatic
IHC / ELKO
KNX
Koubachi
Leviton/HAI Omnilink
MAX!Cube
Modbus
1-Wire
Open Energy Monitor
Philips Hue
Piface
Plugwise
Squeezebox
Somfy URTSI
Sonos
Swegon
Tivo
VDR
Belkin Wemo
Withings
XBMC
Z-Wave
und einige weitere
Programmiersprache Java
Lizenzmodell Open-Source
Kosten kostenlos
Hersteller www.openhab.org

Fazit

Man braucht ein wenig Zeit, bis man sich in die Logik von OpenHAB eingearbeitet hat, dann kann man aber zügig neue Sequenzen programmieren und visualisieren. Ein Pluspunkt ist die große Anzahl unterstützter Geräte und Protokolle. Last but not least: OpenHAB ist Open-Source-Software und schnell zu installieren, mehr als ein wenig Freizeit muss man zu ausprobieren dieser Lösung nicht investieren. Nur auf einem Raspberry Pi sollte man OpenHAB nicht laufen lassen, die Software ist dafür etwas zu leistungshungrig.


One thought on “Smarthomesoftware – OpenHAB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.