NAS wird per Z-Wave-Stick zur Smarthome-Zentrale

WD-My-Cloud-Z-Wave

Die sächsische Z-Wave Europe GmbH aus Hohenstein-Ernstthal hat im Rahmen einer Kooperation mit Western Digital einen Z-Wave-Stick für die Verbindung mit Network-Attached-Storage (NAS) entwickelt. Die Western-Digital-NAS der Serien WD My Cloud und My Cloud Mirror NAS können über diese Erweiterung, von der Größe eines USB-Sticks, per Z-Wave mit Smarthome-Komponenten kommunizieren. Der Stick wird einfach eingesteckt und dann automatisch erkannt. Zur Bedienung, der über Funk angebundenen Geräte, muss man nur noch das Plugin Smart Home UI auf der NAS-Box installieren.

Mit dem Plugin Smart Home UI ist es möglich die Hausautomations-Komponenten abzufragen und zu schalten. Über die aufgeräumte Oberfläche des Plugins können auch Smarthome-Sensoren und -Aktoren die per WLAN oder EnOcean eingebunden sind sowie Kameras, komfortabel mit dem PC oder Smartphone, bedient werden werden.

ZWave-SmartHome-UI-NAS_Android_PC
PC und Smartphone-Oberfläche des Smart Home UI Plugins

Die Z-Wave-Erweiterung für die NAS soll auf der CeBIT vorgestellt werden. Wann erste Geräte für den Smarthome-Besitzer verfügbar sind ist noch nicht bekannt.

Z-Wave
Der Z-Wave-Standard ist im Bereich der Hausautomation relativ weit verbreitet. Z-Wave wird von Geräten von mehr als dreihundert Herstellern, die sich in der Z-Wave-Alliance zusammengeschlossen haben, unterstützt. Insgesamt sind knapp 1500 Geräte auf dem Markt, die sich über dieses Funksystem austauschen.

Fazit
Noch eine neue Zentrale für Z-Wave-Komponenten. Für eine richtige Smarthome-Zentrale fehlt noch die Möglichkeit auf einfache Weise Intelligenz zwischen die Sensoren und Aktoren zu bringen. So ist das System noch keine Alternative zu FHEM oder IP-Symcon auf einem Raspberry Pi, sondern nur eine nette Spielerei. Energiesparender ist es außerdem die Smarthomezentrale auf den Minicomputer auszulagern und das NAS bei Nichtgebrauch herunter zu fahren.

Bilder: Z-Wave Europe GmbH


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.