Liquid Broadband: Mobilfunk mit Selbstbeteiligung

Liquid Broadband 4 Netz

Die 2013 gegründete Firma Liquid Broadband plant die Mobilfunkversorgung zu revolutionieren. Das Frankfurter Unternehmen möchte seine Nutzer aktiv in den Netzausbau integrieren. Das Netz soll durch die Kunden selbst mithilfe der etwa buchgroßen NetStations aufgespannt werden. Jede NetStation versorgt einen Umkreis von mehreren hundert Metern mit einem Mobilfunksignal. Außerhalb der Ballungsgebiete erhofft sich der Anbieter die Unterstützung der Kommunen. Liquid Broadband verspricht höhere Datenraten und Netzneutralität.

Entscheidend für den für 2015 geplanten Start ist, dass Bund und Länder im Dezember 2014 das 700-MHz-Band, im Rahmen der Digitalen Dividende II, für den Mobilfunk freigeben und die Weichen für ein geändertes Vergabeverfahren gestellt werden. Ohne Sonderregelung hat Liquid Broadband wohl wenig Chancen bei der, für 2015 geplanten Frequenzauktion, zum vierten Netzanbieter in Deutschland zu werden.

 

Foto: Liquid Broadband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.